Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Soziales und Gesundheit
Abteilung Gesundheit
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
Telefon: +43 732 77 20-14133
Fax: +43 732/7720-214355
E-Mail: post@gesundes-oberoesterreich.at
http://www.gesundes-oberoesterreich.at

Pilotprojekt Qualitätszertifikat plus

Mit dem Modell „Qualitätszertifikat plus“ wird für Gesunde Gemeinden ein erweitertes Angebot zur Vertiefung der Qualität, Förderung nachhaltiger Projekte und Erreichung neuer Zielgruppen gesetzt. Im Zuge einer dreijährigen Pilotphase sollen gemeinsam 39 Pilotgemeinden die Konzeptbestandteile des Modells "Qualitätszertifikat plus" auf ihre Einsetzbarkeit und Effektivität weiterentwickelt werden.

Modell der Auszeichnung "Qualitätszertifikatplus"

 
Modell der Auszeichnung
  • Baustein "Qualitätszertifikat"
    Das Modell Qualitätszertifikatplus baut auf dem Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde auf, welches bereits von einer großen Anzahl an Gemeinden umgesetzt wird.
  • Baustein "Schwerpunkt Kindergesundheit"
    Die Förderung der Kindergesundheit erfolgt über die Umsetzung von Projekten der Abteilung Gesundheit in Kindergärten, Volksschulen, oder im Bereich der Mittagsverpflegung von Kinderbetreuungseinrichtungen.
  • Baustein "QZplus-Projekt"
    Die Gesunde Gemeinde plant und organisiert ein nachhaltiges Projekt mit Konzentration auf die Erreichung besonderer Zielgruppen.
 

Teilnehmende Pilotgemeinden

Adlwang
Bad Ischl
Bad Kreuzen
Eberstalzell
Freinberg
Gallspach
Gmunden
Hohenzell
Kopfing
Kronstorf
Langenstein
Lasberg
Lichtenberg
Neustift i.M.
Oepping
Pattigham
Ried im Innkreis
Roßleithen
Sarleinsbach
Scharnstein

Scharten
Schwand
Seewalchen
Sierning
St. Konrad
St. Marien
St. Pankraz
St. Peter/Wimberg
Tarsdorf
Tollet
Tragwein
Vöcklabruck
Vorderstoder
Weißenkirchen i.A.
Weißkirchen
Wilhering
Wolfern
Zell am Pettenfirst
Zell an der Pram

 

Bei erfolgreicher Umsetzung wird nach der dreijährigen Pilotphase eine landesweite Implementierung angestrebt.

 

Pilotprojekt "Volksschule macht fit!"

Im Zuge des Qualitätszertifikatsplus wurde für den Baustein "Schwerpunkt Kindergesundheit" ein Konzept zur Gesundheitsförderung in Volksschulen entwickelt, das in einigen Schulen der teilnehmenden Gemeinden getestet wird.

Innerhalb der drei Jahre Zertifizierungszeitraum streben die teilnehmenden Volksschulen die Umsetzung folgender fünf Bausteine an:

  • Regelmäßige "Gesunde Jause"
  • Tägliche "Bewegte Pause"
  • Gesundheit im Unterricht
  • Elternarbeit, Öffentlichkeitsarbeit
  • Kooperationsangebot der Gesunden Gemeinde

Die Umsetzung der Bausteine wird durch Serviceangebote der Abteilung Gesundheit unterstützt.