Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Soziales und Gesundheit
Abteilung Gesundheit
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
Telefon: +43 732 77 20-14133
Fax: +43 732/7720-214355
E-Mail: post@gesundes-oberoesterreich.at
http://www.gesundes-oberoesterreich.at

30. November 2019

Schlaganfallversorgung in auf hohem Niveau

Unser großes Ziel in Oberösterreich ist eine starke und verlässliche Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung. Gerade bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Schlaganfällen ist rasche und kompetente Hilfe für die Patientinnen und Patienten entscheidend. Mit dem gemeinsamen Projekt "Integrierte Versorgung Schlaganfall in OÖ" von Land und OÖGKK gelingt es seit 2008, die Schlaganfallversorgung in unserem Land messbar zu verbessern.

Wir machen das deshalb, weil wir uns mit dem Erreichten nicht zufrieden geben, sondern ständig daran arbeiten, auch ein gut funktionierendes System zu messen und nach Verbesserungsmöglichkeiten im Sinne eines Behandlungsstandards nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft zu suchen. Nun wurden die Daten aller oberösterreichischen Schlaganfallpatientinnen und -patienten aus einem diesbezüglich österreichweit einzigartigen Register ausgewertet. Das Ergebnis der Untersuchungen zeigt, dass es in unserem Bundesland an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden eine gute Schlaganfallversorgung gibt. Mit der Etablierung eines "Schlaganfallnetzwerks " wollen wir die Qualität der Schlaganfallversorgung aber noch weiter verbessern. 

Außerdem setzen wir auf Aufklärung und Information der Bevölkerung, um im Akutfall keine wertvolle Zeit zu verlieren. Die Betroffenen und ihr soziales Umfeld müssen die Symptome rasch erkennen und richtig handeln. Denn je schneller mit der Behandlung begonnen wird, umso eher können bleibende Beeinträchtigungen nach einem Schlaganfall vermieden werden. 

Portrait Gesundheitslandesrätin Mag.a Christine Haberlander (Quelle: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR) (Quelle: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR)

Gesundheitslandesrätin LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander

Landesrätin Mag.a Christine Haberlander informiert über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik.

Archiv